"Mit 30 in den besten Jahren"

 

Jubiläumskonzert der Musikkapelle Schabs als Auftakt zum Jubeljahr

 

Gespannt, aufgeregt, an den Lippen knabbernd, die Frisur richtend, von einem Fuß auf den anderen tretend, schwitzend, flüsternd, meditierend…die Musikanten 5 Minuten vor dem großen Jubiläumskonzert. Am vergangenen Samstag, 29. März betraten um 20.30 Uhr die 55 Musikanten unter der Leitung von Kapellmeister Stephan Obexer und Obmann Stefan Gasser die Bühne im Haus der Dorfgemeinschaft in Schabs. Sehr viele Zuhörer waren unserer Einladung zum „Jubiläumskonzert – 30 Jahre Musikkapelle Schabs“ gefolgt, sodass einige sogar während des Konzertes stehen mussten.

 

Der erste Marsch war, passend zum Jubeljahr, „Jubelklänge“ von Ernst Uebel, arr. Siegfried Rundel. Der Marsch gelang uns sehr gut, weshalb die Anspannung der ersten Minuten von den Musikanten abließ. Daraufhin versuchten wir uns am Werk „Sea Songs“ von Ralph Vaughan Williams. Ruth Reichegger führte gekonnt durch das Programm und lockerte die Stimmung auf. Neben den Erklärungen der Stücke präsentierte sie auch gekonnt Statistiken zur MK Schabs und bekräftigte sie „am lebenenden Objekt“, indem sie unter anderem einmal den ältesten Herrn und die jüngste Dame in unseren Reihen aufstehen ließ. Zu Ehren der Gründungsmitlglieder, welche seit 30 Jahren treu in den Reihen der MK Schabs mitspielten, gaben wir die „Louisa-Polka“ von Jarslav Zeman zum Besten. Daraufhin folgte das schwungvolle Werk „Unter dem Sternenbanner“ von John Pilip Sousa, arr. Siegfried Rundel, bei welchem unsere Sofie am Ende ein beeindruckend fingerfertiges Solo an der Piccolo vortrug. Danach folgte der ein wenig modernere Teil des Konzertes: „Oregon“ von Jacob de Haan, „Shenandoah“ von Frank Ticheli und zum Schluss des offiziellen Programmteils „Moment for Morricone“ von Ennio Morricone, arr. Johan de Meij, bei welchem so mancher Zuhörer "Gänserupfen" bekam, wie uns nachher bestätigt wurde ;).

Als Zugabe spielten wir den Marsch „Schabma Treue“, welcher zum 70. Geburtstag von unserem Musikanten Hartmann Vallazza von seinen Kindern spendiert worden ist. Zum Abschluss spielten wir noch den „Marsch-Konfetti“, bei dem wir auch einmal unser schauspielerisches Talent unter Beweis stellen konnten :D Dieser Auftritt war auf jeden Fall einer der lustigsten, den die MK Schabs jemals hingelegt hat! Zwischen vergessenen Noten, Miniatur-Tschenellen und übergroßen Hüten verzweifelte der Kapellmeister und schoss die Posaunen mit Konfetti ab. Highlight: Unser Friedl als Schuhplattler!! :D Zur Versöhnung gab’s danach noch ein Geburtstagsständchen vom Saxtett und eine große Geburtstagstorte. 

 

Weitere Highlights des Jubiläumsjahres werden das Musikfest am 19. und 20. Juli sein, sowie ein Kirchenkonzert im November mit allen Chören der Gemeinde Natz-Schabs.

 

Hier geht's zu den Schnappschüssen vom Jubiläumskonzert 2014! Viel Spaß ;)

  

Hier geht's zu den Hörproben